Seminare zum Betriebsverfassungsrecht

Egal, ob Sie erstmalig dabei oder ein „alter Hase“ sind: Die systematische Befassung mit den rechtlichen Rahmenbedingungen Ihrer Arbeit lohnt immer. Wir machen Sie fit – damit Sie dem Vertrauen Ihrer Wähler kompetent gerecht werden können.

Unsere Schulungen behandeln zum einen das Betriebsverfassungsgesetz, das nicht nur die organisatorischen Rahmenbedingungen Ihrer Tätigkeit, sondern vor allem die Beteiligungsrechte des Betriebsrates regelt. Um die zugrundeliegenden Fallgestaltungen beurteilen zu können, ist eine zusätzliche Beschäftigung mit dem Arbeitsrecht und dem anwendbaren Tarifvertrag unumgänglich.



Inhouse-Schulungen - Wir kommen zu Ihnen!

Benötigt Ihr Gremium (weiteres) Wissen? Wir kommen zu Ihnen und machen Sie fit.

Sie suchen:

- eine Schulung zum Betriebsverfassungsrecht,
- eine Schlung zum Arbeits- und Tarifrecht oder
- Sie möchten ein bestimmtes Projekt (z.B. eine neue Betriebsvereinbarung) angehen?


Gerne melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail bei:
Dr. Thomas Wurm (Inhalte),   Tel.: 0228 8193-145, t.wurm@dbbakademie.de
Daria Lohmar (Organisation), Tel.: 0228 8193-169, d.lohmar@dbbakademie.de

Ihre Seminare zum Thema "Betriebsverfassungsrecht"

17.10. - 21.10.2022

Berlin (Berlin)

Intensivkurs Betriebsverfassungsrecht (BetrVG 1+2)

Seminar-Nr.
2022 Q285 DL

Preis:
1.260,00 €ohne Ü/VP

Sie sind frisch in den Betriebsrat gewählt, engagiert und voller Tatendrang - haben aber bislang noch kein systematisches Wissen erworben.

Wir vermitteln Ihnen die Grundlagen (Organisationsrecht + Beteiligungsrechte = Betriebsverfassungsrecht 1+2), damit Sie sicher agieren können.

Nach dem Seminar können Sie von sich behaupten:

  • Ich weiß, wo ich etwas nachschauen kann; ich kenne den Unterschied zwischen den verschiedenen relevanten Rechtsquellen; Gesetze, Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen und betriebliche Übungen sind für mich keine Fremdwörter mehr.
  • Ich habe einen guten und vor allem systematischen Überblick über das Betriebsverfassungsgesetz. Ich finde schnell den einschlägigen Paragrafen und kann mit Sekundärliteratur umgehen.
  • Ich weiß, wie unser Gremium arbeitet und kenne mich mit dem  Formalkram aus.
  • Mir ist bewusst, welche Beteiligungsmacht wir in den verschiedenen Bereichen der sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten haben.
  • Ich weiß, wie unser Beteiligungsrecht in den verschiedenen Angelegenheiten ausgestaltet ist und wie wir es notfalls durchsetzen können.
  • Mein Gremium und ich können dem Arbeitgeber auf Augenhöhe begegnen. Wir erfüllen die Grundvoraussetzung für vertrauensvolle Zusammenarbeit und werden es daher hoffentlich gar nicht nötig haben, uns mit dem Arbeitgeber streiten zu müssen.


In unserem Wochen-Intensivkurs geht es besonders gründlich, systematisch und intensiv zur Sache. Wir behandeln zunächst das Organisationsrecht, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Geschäftsführung des Gremiums liegt. Anschließend werden wir allgemeine Fragen der Beteiligung sowie sehr ausführlich die Beteiligungstatbestände in sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten besprechen. Danach kennen Sie sich aus ! Vertrauensvolle Zusammenarbeit - und wenn sie (noch) nicht funktioniert ?
Ladungen, Tagesordnungen, Sitzungen, Beschlüsse, Mehrheiten, Niederschrift, Kosten, Schulungen - so funktioniert das !
Gesamtbetriebsrat oder örtlicher Betriebsrat - wer macht was ?
In großem Rahmen: Belegschaftsversammlungen sinnvoll durchführen
Darum müssen Sie sich kümmern: Aufgaben des Betriebsrates
Hier haben Sie weitergehende Macht - die Beteiligungsrechte (insbesondere in sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten)
Wahrnehmung von Beteiligungsrechten, u.a. durch den Abschluss von Betriebsvereinbarungen
Und wenn es einfach nicht funktioniert ? - Durchsetzung von Beteiligungsrechten

 

» mehr Infos

» zur Anmeldung

13.02. - 15.02.2023

Bonn

Crashkurs Betriebsverfassungsrecht

Seminar-Nr.
2023 Q069 DL

Preis mit Übernachtung:
1.200,00 €incl. Ü/VP

Sie sind frisch in den Betriebsrat gewählt, engagiert und voller Tatendrang  haben aber bislang noch kein systematisches Wissen erworben.

Wir vermitteln Ihnen die Grundlagen (Organisationsrecht + Beteiligungsrechte = Betriebsverfassungsrecht 1+2), damit Sie sicher agieren können.

In unserem Crashkurs behandeln wir nicht jede exotische Spezialfrage des Betriebsverfassungsrechts - aber wir machen Sie "arbeitsfähig", in dem wir uns auf das Wesentliche konzentrieren. Im ersten Teil der Veranstaltung behandeln wir das Organisationsrecht, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Geschäftsführung des Gremiums liegt. Anschließend werden wir allgemeine Fragen der Beteiligung sowie  die Beteiligungstatbestände in sozialen und personellen Angelegenheiten (also das Tagesgeschäft) besprechen. Danach kennen Sie sich aus und vertiefen Ihr Wissen im Rahmen der praktischen Betriebsratsarbeit.

 

  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit - und wenn sie (noch) nicht funktioniert ?
  • Ladungen, Tagesordnungen, Sitzungen, Beschlüsse, Mehrheiten, Niederschrift, Kosten, Schulungen - so funktioniert das !
  • Gesamtbetriebsrat oder örtlicher Betriebsrat - wer macht was ?
  • In großem Rahmen: Belegschaftsversammlungen sinnvoll durchführen
  • Darum müssen Sie sich auch kümmern: Aufgaben des Betriebsrates
  • Hier haben Sie weitergehende Macht - die Beteiligungsrechte (insbesondere in sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten)
  • Wahrnehmung von Beteiligungsrechten durch den Abschluss von Betriebsvereinbarungen
  • Und wenn es einfach nicht funktioniert ? - Durchsetzung von Beteiligungsrechten

 

» mehr Infos

» zur Anmeldung

14.03. - 16.03.2023

Bonn

Crashkurs Betriebsverfassungsrecht

Seminar-Nr.
2023 Q068 DL

Preis mit Übernachtung:
1.200,00 €incl. Ü/VP

Sie sind frisch in den Betriebsrat gewählt, engagiert und voller Tatendrang  haben aber bislang noch kein systematisches Wissen erworben.

Wir vermitteln Ihnen die Grundlagen (Organisationsrecht + Beteiligungsrechte = Betriebsverfassungsrecht 1+2), damit Sie sicher agieren können.

In unserem Crashkurs behandeln wir nicht jede exotische Spezialfrage des Betriebsverfassungsrechts - aber wir machen Sie "arbeitsfähig", in dem wir uns auf das Wesentliche konzentrieren. Im ersten Teil der Veranstaltung behandeln wir das Organisationsrecht, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Geschäftsführung des Gremiums liegt. Anschließend werden wir allgemeine Fragen der Beteiligung sowie  die Beteiligungstatbestände in sozialen und personellen Angelegenheiten (also das Tagesgeschäft) besprechen. Danach kennen Sie sich aus und vertiefen Ihr Wissen im Rahmen der praktischen Betriebsratsarbeit.

 

  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit - und wenn sie (noch) nicht funktioniert ?
  • Ladungen, Tagesordnungen, Sitzungen, Beschlüsse, Mehrheiten, Niederschrift, Kosten, Schulungen - so funktioniert das !
  • Gesamtbetriebsrat oder örtlicher Betriebsrat - wer macht was ?
  • In großem Rahmen: Belegschaftsversammlungen sinnvoll durchführen
  • Darum müssen Sie sich auch kümmern: Aufgaben des Betriebsrates
  • Hier haben Sie weitergehende Macht - die Beteiligungsrechte (insbesondere in sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten)
  • Wahrnehmung von Beteiligungsrechten durch den Abschluss von Betriebsvereinbarungen
  • Und wenn es einfach nicht funktioniert ? - Durchsetzung von Beteiligungsrechten

 

» mehr Infos

» zur Anmeldung

12.06. - 16.06.2023

Bonn

Intensivkurs Betriebsverfassungsrecht(BetrVG 1+2)

Seminar-Nr.
2023 Q075 DL

Preis mit Übernachtung:
1.520,00 €incl. Ü/VP

Sie sind frisch in den Betriebsrat gewählt, engagiert und voller Tatendrang - haben aber bislang noch kein systematisches Wissen erworben.

Wir vermitteln Ihnen die Grundlagen (Organisationsrecht + Beteiligungsrechte = Betriebsverfassungsrecht 1+2), damit Sie sicher agieren können.

Nach dem Seminar können Sie von sich behaupten:

  • Ich weiß, wo ich etwas nachschauen kann; ich kenne den Unterschied zwischen den verschiedenen relevanten Rechtsquellen; Gesetze, Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen und betriebliche Übungen sind für mich keine Fremdwörter mehr.
  • Ich habe einen guten und vor allem systematischen Überblick über das Betriebsverfassungsgesetz. Ich finde schnell den einschlägigen Paragrafen und kann mit Sekundärliteratur umgehen.
  • Ich weiß, wie unser Gremium arbeitet und kenne mich mit dem  Formalkram aus.
  • Mir ist bewusst, welche Beteiligungsmacht wir in den verschiedenen Bereichen der sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten haben.
  • Ich weiß, wie unser Beteiligungsrecht in den verschiedenen Angelegenheiten ausgestaltet ist und wie wir es notfalls durchsetzen können.
  • Mein Gremium und ich können dem Arbeitgeber auf Augenhöhe begegnen. Wir erfüllen die Grundvoraussetzung für vertrauensvolle Zusammenarbeit und werden es daher hoffentlich gar nicht nötig haben, uns mit dem Arbeitgeber streiten zu müssen.


In unserem Wochen-Intensivkurs geht es besonders gründlich, systematisch und intensiv zur Sache. Wir behandeln zunächst das Organisationsrecht, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Geschäftsführung des Gremiums liegt. Anschließend werden wir allgemeine Fragen der Beteiligung sowie sehr ausführlich die Beteiligungstatbestände in sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten besprechen. Danach kennen Sie sich aus ! Vertrauensvolle Zusammenarbeit - und wenn sie (noch) nicht funktioniert ?
Ladungen, Tagesordnungen, Sitzungen, Beschlüsse, Mehrheiten, Niederschrift, Kosten, Schulungen - so funktioniert das !
Gesamtbetriebsrat oder örtlicher Betriebsrat - wer macht was ?
In großem Rahmen: Belegschaftsversammlungen sinnvoll durchführen
Darum müssen Sie sich kümmern: Aufgaben des Betriebsrates
Hier haben Sie weitergehende Macht - die Beteiligungsrechte (insbesondere in sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten)
Wahrnehmung von Beteiligungsrechten, u.a. durch den Abschluss von Betriebsvereinbarungen
Und wenn es einfach nicht funktioniert ? - Durchsetzung von Beteiligungsrechten

 

» mehr Infos

» zur Anmeldung

14.08. - 18.08.2023

Berlin (Berlin)

Intensivkurs Betriebsverfassungsrecht (BetrVG 1+2)

Seminar-Nr.
2023 Q076 DL

Preis mit Übernachtung:
1.520,00 €incl. Ü/VP

Sie sind frisch in den Betriebsrat gewählt, engagiert und voller Tatendrang - haben aber bislang noch kein systematisches Wissen erworben.

Wir vermitteln Ihnen die Grundlagen (Organisationsrecht + Beteiligungsrechte = Betriebsverfassungsrecht 1+2), damit Sie sicher agieren können.

Nach dem Seminar können Sie von sich behaupten:

  • Ich weiß, wo ich etwas nachschauen kann; ich kenne den Unterschied zwischen den verschiedenen relevanten Rechtsquellen; Gesetze, Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen und betriebliche Übungen sind für mich keine Fremdwörter mehr.
  • Ich habe einen guten und vor allem systematischen Überblick über das Betriebsverfassungsgesetz. Ich finde schnell den einschlägigen Paragrafen und kann mit Sekundärliteratur umgehen.
  • Ich weiß, wie unser Gremium arbeitet und kenne mich mit dem  Formalkram aus.
  • Mir ist bewusst, welche Beteiligungsmacht wir in den verschiedenen Bereichen der sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten haben.
  • Ich weiß, wie unser Beteiligungsrecht in den verschiedenen Angelegenheiten ausgestaltet ist und wie wir es notfalls durchsetzen können.
  • Mein Gremium und ich können dem Arbeitgeber auf Augenhöhe begegnen. Wir erfüllen die Grundvoraussetzung für vertrauensvolle Zusammenarbeit und werden es daher hoffentlich gar nicht nötig haben, uns mit dem Arbeitgeber streiten zu müssen.


In unserem Wochen-Intensivkurs geht es besonders gründlich, systematisch und intensiv zur Sache. Wir behandeln zunächst das Organisationsrecht, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Geschäftsführung des Gremiums liegt. Anschließend werden wir allgemeine Fragen der Beteiligung sowie sehr ausführlich die Beteiligungstatbestände in sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten besprechen. Danach kennen Sie sich aus ! Vertrauensvolle Zusammenarbeit - und wenn sie (noch) nicht funktioniert ?
Ladungen, Tagesordnungen, Sitzungen, Beschlüsse, Mehrheiten, Niederschrift, Kosten, Schulungen - so funktioniert das !
Gesamtbetriebsrat oder örtlicher Betriebsrat - wer macht was ?
In großem Rahmen: Belegschaftsversammlungen sinnvoll durchführen
Darum müssen Sie sich kümmern: Aufgaben des Betriebsrates
Hier haben Sie weitergehende Macht - die Beteiligungsrechte (insbesondere in sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten)
Wahrnehmung von Beteiligungsrechten, u.a. durch den Abschluss von Betriebsvereinbarungen
Und wenn es einfach nicht funktioniert ? - Durchsetzung von Beteiligungsrechten

 

» mehr Infos

» zur Anmeldung

Ihre Ansprechpartner

Dr. Thomas Wurm
Dozent
0228 8193-145
Daria Lohmar
Organisation
0228 8193-169