2023 Q170 BS

Aufbauseminar Korruptionsprävention - Von der Risikoanalyse zum Gefährdungsatlas

Präsenz
31.08.2023 - 01.09.2023
Düsseldorf
680,00 ohne Ü
Anmeldung und weitere Termine Veranstaltungsprogramm als PDF

Nutzen und Ziele

Der Gefährdungsatlas gilt zweifelsohne als Schlüssel zur erfolgreichen Korruptionsprävention. Auf seine gewissenhafte Erstellung muss daher großer Wert gelegt werden, ist diese doch oft von erheblichen Herausforderungen geprägt.

Die Teilnehmenden lernen die praktischen Grundlagen einer Risikoabfrage und einer Risikoanalyse im Alltag der öffentlichen Verwaltung als notwendige Voraussetzung für  die Erstellung eines Gefährdungsatlas kennen. Dabei wird besonders auf die Möglichkeiten der Implementierung von Maßnahmen zur Korruptionsprävention und auf die Erarbeitung von schlüssigen Präventionskonzepten in der öffentlichen Verwaltung Gewicht gelegt. Weiterhin werden Systeme zur Weitergabe von Hinweisen und der Umgang mit Hinweisgebern im Kontext zur Risikoabfrage und Risikoanalyse behandelt. Die Grundlagen des 'risk self assessment' in der öffentlichen Verwaltung fließen in die Erstellung von Risikoabfrage und Risikoanalyse mit ein.

Der Einsatz für ein integres und transparentes Verwaltungshandeln ist eine verantwortungsvolle Daueraufgabe, auf die sich Führungskräfte und ihre verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in besonderer Weise vorbereiten sollten.

Ausführliche Beschreibung


Tag 1

Begrüßung, Vorstellung, Erwartungsabfrage

 
Grundlagen der Korruptionsprävention in der öffentlichen Verwaltung in Deutschland
 
Führungskräfteverhalten im Umgang mit Korruption in der öffentlichen Verwaltung
Gefährdungspotentiale rechtzeitig am Arbeitsplatz durch Gefährdungsatlas erkennen und bewerten
  
Die grundsätzliche Systematik von Risikoabfrage und Risikoanalyse
-
Die erforderlichen Schritte zum Gefährdungsatlas
 
Risikoabfragen und Risikoanalysen der öffentlichen Verwaltung im Vergleich
- Empfehlungen seitens der Kontrollinstitutionen
 
Konkretes Vorgehen zur Erstellung eines Gefährdungsatlas ist in einem zweistufigen Verfahren:  

Stufe 1: Prüfung der Korruptionsgefährdung aller Arbeitsplätze durch eine  Risikoabfrage um besonders korruptionsgefährdete Arbeitsbereiche zu ermitteln 


Tag 2

Konkretes Vorgehen zur Erstellung eines Gefährdungsatlas ist in einem zweistufigen Verfahren: 

Stufe 2: Prüfung der als besonders korruptionsgefährdeten ermittelten Arbeitsbereiche einschließlich vorhandener Sicherungssysteme durch eine  Risikoanalyse

Erstellung möglicher Fragebögen
 
Abschließende Finalisierung des Gefährdungsatlas
 
Präventionskonzepte in der öffentlichen Verwaltung zur erfolgreichen Einbettung einer Risikoabfrage und Risikoanalyse im Fokus von Politik und dem Umgang mit der Öffentlichkeit
 
Abschlussrunde
Auswertung des Seminars
Verabschiedung

Unser Seminarangebot

Datum/Uhrzeit Ort Preis Format
31.08.2023 - 01.09.2023 40479 Düsseldorf 680,00 € Präsenz Anmeldung

Inhouse Fortbildung

Diese Fortbildung bieten wir auch als Inhouse Schulung an.

Inhouse Angebot anfragen