Ergonomie am Arbeitsplatz - Fortbildung zum/zur Ergonomieberater/-in in der öffentlichen Verwaltung

Oftmals verbringen wir pro Tag mehrere Stunden am Schreibtisch, ohne uns zu bewegen.Häufig sind schlechte ergonomische Verhält­nisse des Arbeitsplatzes für Schmerzen im Bereich von Rücken, Nacken, Kopf, Schulter und Arm verantwortlich. Nach dem Gesundheitsreport 2019 der DAK liegen Beschwerden des Muskel-Skelett-Systems sowie Rückenschmerzen noch immer an der Spitze aller Krankheitsarten.

Ein gesunder Beschäftigter ist ein leistungsfähiger Beschäftigter

Viele Arbeitnehmer und-innen geben sich mit ihrem Schreibtisch zufrieden, selbst wenn er nicht alle Kriterien erfüllt, die für einen gesunden Arbeitsplatz notwendig sind. Was viele Beschäftigte gar nicht wissen: Es gibt spezielle Richtlinien für die Ergonomie am Arbeitsplatz, die jeder Arbeitgeber – rein gesetzlich gesehen – einhalten muss. Dazu zählen u.a. die Verordnung über Arbeitsstätten und das Arbeitsschutzgesetz. Durch den präventiven Arbeitsschutz sollen arbeitsbedingte Belastungen weitestgehend minimiert werden, um das Wohlbefinden, die Motivation und damit einhergehend die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter langfristig zu steigern.

Denn klar ist: Wer Schmerzen hat und sich unwohl fühlt, kann verständlicherweise  weniger leisten. Insofern sind Investitionen in eine ergonomische Büroausstattung nicht nur angenehmer und gesünder für den Arbeitnehmer, sondern sie führen auch zu einer Ertragssteigerung für den Arbeitgeber. Mit einfachen Veränderungen des Verhaltens und der Anordnung der Arbeitsmittel lassen sich viele Beschwerden vermeiden.

Wie sollte er also aussehen – der ergonomisch korrekte Arbeitsplatz? Wie lassen sich Belastungen und Fehlbeanspruchungen bei Bildschirmarbeitsplätzen reduzie­ren? Welche gesetzlichen Vorgaben muss man beachten? Wie müssen Bürostuhl und Monitor eingerichtet sein und welche praktischen Hilfestellungen kann man den Beschäftigten am Büroarbeitsplatz geben?

Bindeglied zwischen Kollegen, Vorgesetzten, Arbeitsmedizinern, Sicherheits­fachkräften und Personalrat

Auf diese und weitere Fragen gibt die zweimodulige praxisbezogene Fortbildung zum /zur Ergonomieberater/-in in der öffentlichen Verwaltung Antworten.

Als Ergonomieberater/-in stehen Sie mit Rat und Tat beim Einrichten der Büro- bzw. Bildschirmarbeitsplätze zur Seite, geben Tipps zum richtigen Umgang mit den Arbeitsmitteln und informieren über ergonomische Grundsätze und gesundheits­förderliche Arbeitsweisen. Sie beraten ihre Kollegen/Kolleginnen bei Bedarf in ergo­nomischen Fragestellungen oder führen gegebenenfalls Unterweisungen durch, die auf die individuelle Arbeitssituation im Büro zugeschnitten sind.

Auf einen Blick

  • 2 Module à 2 Unterrichtstage     
  • Modul 1 (Termin: 26.08. bis 28.08.2020)
  • Modul 2 (Termin: 04.11. bis 05.11.2020)
  • Teilnahmepreis: € 1.370 € (inkl. Ü/VP), nur als Gesamtpaket buchbar
  • Veranstaltungsort: dbb forum siebengebirge, Königswinter

Weitere Seminare zum Thema:

Ergonomie aktiv –
so meistern Sie gesund und fit den Büroalltag
(Sem. Nr. 2020 Q135 SF)
25.03. – 26.03.2020 in Köln       Preis (inkl. Tagesverpflegung) 580 €

Gesundheit in der digitalen Arbeitswelt (Sem. Nr. 2020 Q123 SF)
31.03. – 01.04.2020 in Berlin     Preis (inkl. Tagesverpflegung) 580 €

Arbeitsschutz und Prävention: Unterweisung erfolgreich gestalten (Sem. Nr. 2020 Q129 SF)
01.10.2020 in Köln                      Preis (inkl. Tagesverpflegung) 320 €                 

Gerne organisieren wir die Fortbildung auch als Inhouse-Veranstaltung für Sie.

Weitere Informationen bei:
Sabine Franke, Tel.: 0228. 81 93 196, s.franke@dbbakademie.de

 

Finden Sie weitere Seminarinhalte, die Sie interessieren könnten:

Seminarsuche

PLZ-Bereich:
Hilfe

Sie können über die Auswahl einen Filter für unsere Seminare setzen. Das Pulldown-Menü öffnen und einfach auswählen.

Über die Volltextsuche können Sie ein beliebiges Stichwort in allen Seminaren suchen. Mehrere Begriffe verbinden Sie bitte mit einem +.