Aktueller Stand der Überleitung zum Fernstraßenbundesamt und zur Autobahn GmbH des Bundes. Stand der Tarifeinigung

2019 Q260 EK

 

Im Bereich der Fernstraßen wurde eine weitreichende Umorganisation und eine Abkehr von der bisherigen Auftragsverwaltung durch die Länder auf den Weg gebracht. Planung, Finanzierung, Bau, Betrieb, Management und Erhalt der Autobahnen in Deutschland werden künftig zentral beim Bund gebündelt und durch eine privatrechtlich organisierte Infrastrukturgesellschaft übernommen. Hoheitliche Aufgaben (wie Planfeststellungs- oder Plangenehmigungsverfahren) werden zudem ab 2021 auf ein Fernstraßen-Bundesamt übertragen.

Das bislang in dem Bereich beschäftigte Personal soll auf der Basis von Verwendungsvorschlägen der obersten Straßenbaubehörden der Länder unter Wahrung der Besitzstände vom Bund übernommen werden. Nicht wechselbereite Beschäftigte sollen zugewiesen (Beamte) bzw. gestellt (Tarifkräfte) werden.

In unserem Seminar werden die personalrechtlichen Konsequenzen der Umorganisation und die Rolle der Personalvertretung näher beleuchtet. Wir verschaffen den Personalrätinnen und Personalräten einen soliden Überblick über die individual- und k ollektivrechtlichen Konsequenzen der Umorganisation sowie die Möglichkeiten und Grenzen ihrer Einflussnahme auf den Prozess.

Schulungs- und Bildungsveranstaltung nach § 46 Abs. 6 BPersVG bzw. der entsprechenden landesrechtlichen Regelungen.
"

 


» zur Anmeldung

 

Das müssen Sie wissen

 

Seminarnummer: 2019 Q260 EK

Datum

Beginn: Ende:
23.09.2019 25.09.2019

Ort

Galerie Design Hotel Bonn

Kölnstr. 360-364

53117 Bonn

Preis(e)

Preis ohne Übernachtung:
795,00 € ohne Ü/VP

 

» zur Anmeldung

Ihr Kontakt

Zurück