Dokumentationspflichten im Datenschutzrecht - was sind die wichtigsten Unterlagen und wie erstellt man die? - Web-Seminar (Modul 6)

2022 Q121 BS

 

22.09.2022                 10:00 - 11:30 Uhr

Jede öffentliche Stelle muss ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten führen. Diese Pflicht ergibt sich primär aus der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Leider gibt die DSGVO keine konkreten Vorgaben, wie das Verarbeitungsverzeichnis auszusehen hat, was genau unter einer Verarbeitungstätigkeit zu verstehen ist und welche Informationen bzw. Unterlagen sonst noch in ein solches Verzeichnis aufgenommen werden können / sollten. Neben dem Verarbeitungsverzeichnis bestehen aufgrund des in der DSGVO verankerten Nachweisprinzips noch weitere Dokumentationspflichten.

Diese Veranstaltung ist Teil der Web-Seminar-Reihe "Grundlagenkenntnisse und Praxiswissen einer/eines Datenschutzbeauftragten", kann aber selbstverständlich auch als Einzelveranstaltung gebucht werden.

 


» zur Anmeldung

 

Das müssen Sie wissen

 

Seminarnummer: 2022 Q121 BS

Datum

Beginn: Ende:
22.09.2022 22.09.2022

Ort

Zoom

 

Preis(e)

Preis ohne Übernachtung:
90,00 € ohne Ü/VP

 

» zur Anmeldung

Ihr Kontakt

Zurück