Organisationsveränderungen, § 613a, Personalgestellungen Herausforderungen für Personal- und Betriebsräte

2022 Q042 GB

 

Unter den Stichworten 'Modernisierung' oder 'Outsourcing' werden zahlreiche Veränderungen in der Organisationsstruktur, im Aufgabenbereich und den Abläufen einer Einrichtung oder Verwaltung umgesetzt. Fast immer geht es um dabei um vermeintliche Effizienzsteigerungen und nicht selten kommt es auch zu Veränderungen beim Personaleinsatz.

In unserem Seminar behandeln wir wichtige individualrechtliche Rahmenbedingungen, etwa die Frage, unter welchen Bedingungen es Beschäftigte schulden, sich auf die Veränderungen einzulassen. Auf kollektivrechtlicher Ebene beleuchten wir die wichtigsten Mitbestimmungstatbestände der Personalvertretung, die Rolle der Gewerkschaften und verschiedene Gestaltungs- und Reaktionsmöglichkeiten. Bei allen Unterschieden der diversen Projekte ist es fast immer unerlässlich, bestimmte rechtliche Grundlagen zu beherrschen. Wir üben mit Ihnen den Abschluss von Personalüberleitungs- oder -gestellungsverträgen.

 

 

  • Individualrecht - was schulden Arbeitnehmer und Beamte?
  • Möglichkeiten und Grenzen der Veränderung nach Beamten- und Tarifrecht
  • § 613 a BGB als Schutz vor Kündigungen
  • Kollektivrechte
  • Informationsansprüche des Beschäftigten und seiner Personalvertretung
  • Beteiligungsrechte der Personalvertretung
  • Typischer Inhalt von Personalüberleitungs(tarif-)verträgen

 


» zur Anmeldung

 

Das müssen Sie wissen

 

Seminarnummer: 2022 Q042 GB

Datum

Beginn: Ende:
30.03.2022 31.03.2022

Ort

Zoom

 

Preis(e)

Preis ohne Übernachtung:
500,00 € ohne Ü/VP

 

» zur Anmeldung

Ihr Kontakt

Zurück