Gewalt im öffentlichen Dienst

Beleidigungen, Bedrohungen, tätliche Angriffe - in immer mehr Bereichen des öffentlichen Dienstes wird verbale und körperliche Gewalt gegen Beschäftigte zum drängenden Problem. Wie können Beschäftige davor geschützt werden? Ein Weg zu mehr Sicherheit führt über Sensibilisierung und verschiedene Deeskalationsmöglichkeiten. Eine mögliche Strategie ist, frühzeitig kritische Situationen zu erkennen und rechtzeitig Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Das Seminar vermittelt einen lösungsorientierten Umgang mit Konflikten und trainiert deeskalierende Kommunikationstechniken und Verhaltensweisen für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz.

Inhalte:

  • Erleben von und Umgang mit Konflikten
  • Konflikte im Kundenkontakt - Eskalationsstufen
  • Umgang mit Provokationen, Beleidigungen und Drohungen
  • Deeskalierende Kommunikation und deeskalierendes Verhalten

Die eintägige Veranstaltung „Gewalt im öffentlichen Dienst – Konfliktbewältigung und Deeskalation" findet am 25.09.2017 in Köln statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 295 (inkl. Tagesverpflegung). 

Veranstaltungsprogramm und Online-Anmeldung

Weitere Informationen erteilen:
Lioba Kumpf (Inhalte), Tel.: 0228. 81 93 112, l.kumpf@dbbakademie.de
Daria Lohmar (Organisation), Tel.: 0228. 81 93 196, d.lohmar@dbbakademie.de

 

 

Finden Sie weitere Seminarinhalte, die Sie interessieren könnten:

Seminarsuche

Hilfe

Sie können über die Auswahl einen Filter für unsere Seminare setzen. Das Pulldown-Menü öffnen und einfach auswählen.

Über die Volltextsuche können Sie ein beliebiges Stichwort in allen Seminaren suchen. Mehrere Begriffe verbinden Sie bitte mit einem +.